Jump To Main Content Jump To Main Navigation Jump To Footer
  • Das ForLab HELIOS steht für die Co-Integration von Photonik und Mikroelektronik.

ForLab HELIOS

Co-Integration von Photonik und Mikroelektronik

Zwei Schlüsseltechnologien zusammenzuführen, ist das Ziel des Forschungslabors Mikroelektronik Hamburg für die Co-Integration von Elektronik und Photonik. Die Wissenschaftler um Prof. Hoc Khiem Trieu vom Institut für Mikrosystemtechnik an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) und Prof. Robert Blick vom Center for Hybrid Nanostructures (CHyN) an der Universität Hamburg wollen der Optoelektronik damit neue Anwendungsfelder mit großer Querschnitts- und Breitenwirkung in der Medizintechnik, Messtechnik und bei der optischen Signalverarbeitung erschließen.

Die Co-Funktionalität von Elektronik und Photonik in integrierten Systemen schafft einen deutlichen Mehrwert: Photonische Schaltkreise werden durch die Mikroelektronik steuerbar, und die Performanz elektronischer Systeme lässt sich durch die Integration der Photonik steigern. Zudem wird eine drastische Reduktion der aufwändigen Peripherie von rein photonischen Systemen möglich.

Mit dem ForLab HELIOS entsteht ein vernetztes Labor für Optoelektronik, und zugleich eine Integrationsplattform für flexible, individualisierte Lösungen. Die Forscher können dort auf den gesamten Entwicklungsprozess von Entwurf und Modellierung über Fabrikation, Integration und Verkapselung bis hin zu Test, Charakterisierung und Rückkopplung zugreifen. Damit kann der Forschungsstandort Hamburg sein internationales Renommee auf diesem Gebiet weiter ausbauen.